Nächstes Tonnenabschlagen Klockenhagen: 28. 07. 2018

Es ist DAS Spektakel des Jahres am Fuße der Ostsee-Halbinsel Fischland-Darß-Zingst mit jährlich mehreren tausend Besuchern. Das Tonnenabschlagen Klockenhagen vereint lebendige Tradition und rassigen Pferdesport mit vielen Aktionen für die ganze Familie. „Gut Schlag! Gut Schlag! Gut Schlag!“ werden die rund 20 Reiter hoch zu Ross wieder lauthals brüllen, wenn das Tonnenabschlagen am Sonnabend, den 30. Juli 2016 gegen 14 Uhr in der Pferdesportarena hinter dem Freilichtmuseum Klockenhagen beginnt. Dann erleben Zuschauer einen spannenden Wettkampf. Aus dem vollen Galopp heraus wird jeder Reiter auf eine Holztonne schlagen, bis das letzte Stück vom Galgen fällt und der Tonnenkönig 2016 gekrönt wird. Spätestens dann gibt es für die Reiter kein Halten mehr. Das wird beim Tonnenball samt Dorffest von 20 Uhr an im Festzelt zünftig gefeiert. Mit Livemusik und einem spektakulären Einmarsch der Tonnenbrüder und -schwestern.

 

Das bunte Familienprogramm beginnt bereits um 10 Uhr auf dem Gelände des Freilichtmuseums Klockenhagen. Dort entdecken Besucher Schauwerkstätten, sehen Folkloretanz, hören Blasmusik und erleben eine Tierschau, Traktorrundfahrten, eine weite Aussicht von einer Feuerwehr-Drehleiter, Wettspritzen, Melkübungen und Taubenstechen. Von 13 Uhr an beginnt bereits das Rahmenprogramm auf dem Festplatz des Tonnenbundes mit Ponyreiten, dem Kindertonnenabschlagen und vielem mehr. Mit dabei ist wie in jedem Jahr auch wieder die so beliebte Riesen-Tombola, bei der Sie Kaninchen, viele Deko-Artikel, Gutscheine und ein Auto für ein Wochenende gewinnen können.

 

Der Festumzug der Reiter und Sponsorenkremser samt einer Schalmeienkapelle wird von ca. 09.30 bis 14 Uhr durch Klockenhagen und Hirschburg ziehen. Zudem ruft der Tonnenbund erneut alle Anwohner auf, ihren Vorgarten passend zum Tonnenbund-Festumzug zu schmücken. Der schönste Vorgarten wird am Nachmittag im Rahmen des Tonnenabschlagens ausgezeichnet (Mitglieder des Tonnenbundes ausgenommen).

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Prohn